Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Shutdown bei den Profibasketballern des SV Oberelchingen

Zunächst einmal hoffen wir, dass Sie und Ihre Lieben sich bester Gesundheit erfreuen, denn das steht in diesen Tagen und Wochen an erster Stelle.

Nach einer Traum-Saison mit zuletzt 17 Siegen in Folge und in einer nahezu unschlagbaren Form konnten sich die scanplus baskets Elchingen leider nicht mit dem sportlich erkämpften Meistertitel belohnen, da die Play-offs abgesagt wurden. Der Corona-Virus hat dem Team wie auch den Fans einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht, aber natürlich darf sich der Sport in diesen Zeiten, in denen es um Leben und Existenzen geht, nicht zu wichtig nehmen.

Die aktuelle Situation und die zu erwartenden Folgen für die Gesellschaft, die Wirtschaft, aber natürlich auch für den Sport haben den Vorstand des SV Oberelchingen 1930 e.V. (SVO) sehr stark beschäftigt. Da die scanplus baskets rein sportlich nach dem Abbruch der ProB-Spielzeit als Aufsteiger in die ProA feststehen, war auch der Fortbestand der Profi-Mannschaft unter der Berücksichtigung aller nur denkbaren Eventualitäten für die Zeit nach Corona ein wichtiges Thema dieser Gespräche. 

Einige der Fragen, die uns bewegten: Werden wir die Brühlhalle im Konsens mit der Gemeinde Elchingen ProA-tauglich bekommen? Wäre es denkbar, dass wir aufgrund der besonderen Virus-Lage und nach der durchaus denkbaren Insolvenz anderer Vereine eventuell eine Ausnahmegenehmigung in Sachen Halle bekommen? Aber noch viel wichtiger: Ist es in diesen Zeiten und in der sicherlich noch schwierigeren Zukunft überhaupt denkbar, ein Budgetvolumen zu erreichen, welches es uns erlauben würde, in der ProA konkurrenzfähig antreten zu können?

Wie derzeit auch die Politik oder die Wirtschaft können wir nur auf Sicht fahren. Lässt sich aber unter solchen Rahmenbedingungen ein seriöser und risikominimierter Budgetplan für ein Profi-Team und eine komplette Saison erstellen? Zumal sicherlich Sponsoren wegfallen oder ihren bisherigen Beitrag verringern werden. Die Frage ist einfach zu beantworten: Nein. 

Egal welche Szenarien man durchspielt – undenkbare und denkbare – das Ergebnis bleibt unterm Strich immer dasselbe. Der SV Oberelchingen 1930 e.V. muss wegen der aktuellen Situation künftig mit erheblichen Umsatzausfällen auf verschiedensten Ebenen rechnen. Die Aufrechterhaltung der Amateur- und

Nachwuchsarbeit hat für den SVO allerdings erste Priorität. Risiken können deshalb nicht eingegangen werden. 

Der Vorstand des SVO hat aus diesem Grund am 31.03.2020 einstimmig entschieden, als Lizenzinhaber keine Profilizenz für den Basketball zu beantragen. Dies bedeutet, dass somit die 1. Herrenmannschaft der Basketball-Abteilung in der Saison 2020/21 in der Regionalliga antreten wird. Ob dies in der 1. Regionalliga oder der 2. Regionalliga der Fall sein kann, hängt von weiteren Gesprächen mit den Sponsoren ab. 

Wir wissen um die Enttäuschung des gesamten Teams und aller Fans der scanplus baskets, doch an erster Stelle muss der Verein stehen. Aus diesem Grund konnte eine der bittersten Entscheidungen, die wir als Vorstand des SVO jemals treffen mussten, nicht anders ausfallen. Das oberste Ziel ist und bleibt die derzeitig bestehende Nachwuchsarbeit vollumfänglich mit ihren professionellen Strukturen zu erhalten und wie geplant in den kommenden Jahren Zug um Zug auszubauen.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de