Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Unglückliche Niederlage zum Saisonauftakt

Was war denn das bitte für eine Saisoneröffnung in der heimischen Brühlhalle. Nach drei Verlängerungen und insgesamt 55 Minuten Spielzeit müssen sich die scanplus baskets unglücklich mit 100:101 gegen die Ebbecke White Wings Hanau geschlagen geben.

Headcoach Igor Perovic schickte folgende Starting Five in die Partie: Karlo Miksic, Eric Curth, Jacob Mampuya, C.J. Oldham Jr., und Lamar Mallory. Die Gäste, die mit 8 Mann kamen und fast gänzlich auf Till-Joscha Jönke verzichteten, fingen mit folgender Fünf an: Miquel Servera Rodriguez, Benedikt Nicolay, Felix Hecker, Jonas Niedermanner und Josef Eichler.

In einem ausgeglichenen ersten Viertel trafen die Elche ihre Dreier nicht (0/7), die Gäste dagegen schon (3/7) und dennoch ging es nur mit einem 14:17 in die erste Viertelpause. Denn die Elche kontrollierten die Bretter (13:7) Rebounds und erarbeiteten sich viele zweite Chancen in Korbnähe.

Im zweiten Abschnitt legten die Elche an beiden Enden des Courts zu und dominierten diesen Abschnitt mit 21:13. So ging es mit einem 35:30 in die Halbzeitpause. Lamar Mallory unter dem Korb und der agile Jacob Mampuya waren mit jeweils 8 Zählern die Topscorer der scanplus baskets. Bei den Gästen war Big Man Josef Eichler mit 9 Punkten der beste Punktesammler.

Im dritten Viertel waren drei Akteure offensiv sehr auffällig. Ein Großteil der Offensive wurde von Eric Curth, Karlo Miksic und Stefan Fekete geschultert. Man baute zeitweise den Vorsprung auf 45:32 aus. Mit einem 56:46 ging es in den Schlussabschnitt.

Die Elche hielten den Vorsprung konstant hoch. Als Eric Curth einen Dreier rund 6 Minuten vor Ende traf, führten die Elche mit 65:52. Doch die Gäste antworteten mit einem 11:0-Run innerhalb von drei Minuten und verkürzten auf 65:63. Nachdem Jacob Mampuya rund zwei Minuten vor dem Ende mit einem Korbleger auf 69:65 erhöhte, sah es sehr gut aus. Doch die Hessen glichen 37 Sekunden vor Schluss zum 69:69. Die zwei letzten Elchinger Wurfchancen fanden nicht den Weg ins Ziel und so ging es in die Verlängerung.

In der ersten Verlängerung hielt Jacob Mampuya offensiv fast allein das Team im Spiel. Denn mit einem 80:80 ging es in die zweite Verlängerung und von den 11 Zählern gingen 8 auf das Konto Mampuyas.

In der zweiten Verlängerung waren die Elche wenige Sekunden vom Sieg entfernt. Nachdem Karlo Miksic mit zwei Freiwürfen 13 Sekunden vor Schluss auf einen Drei-Punkte-Vorsprung erhöhte, sah es erneut sehr gut aus. Doch der staubtrockene Miquel Servera Rodriguez netzte einen weiteren Dreier zum 91:91-Ausgleich und zur dritten Verlängerung ein.

Die dritte Verlängerung lief zu Beginn sehr schlecht aus Sicht der scanplus baskets und als Gäste-Akteur Mesghna einen Dreier zum 93:97 bei noch 1:43 Minuten traf, musste Igor Perovic mit einer Auszeit reagieren. Die Elche schalteten nach der Auszeit defensiv ein paar Gänge hoch und gingen mit einem Korbleger von Kristian Kuhn mit 98:97 in Führung bei noch 13 Sekunden. Daraufhin unterlief den Gästen ein Ballverlust und bei noch 6 Sekunden versenkte Jacob Mampuya seine Freiwürfe zum 100:97. Doch die Gäste steckten einfach nicht auf. Bei noch 4 Sekunden entschieden die Schiedsrichter bei einem Foul von Karlo Miksic auf unsportlich. Der Spanier Rodriguez traf seine beiden Freiwürfe und 0,4 Sekunden vor Schluss einen Korbleger zum 100:101. Dies war die finale Entscheidung in dieser Partie.

Somit mussten die scanplus baskets in der ersten Partie gleich eine Niederlage einstecken. Dazu gibt es eine weitere Hiobsbotschaft. Eric Curth verletzte sich in der dritten Verlängerung und wird der Mannschaft von Coach Igor Perovic wohl einige Monate nicht zur Verfügung stehen. Ihm wünschen wir eine gute und schnelle Genesung!

Auch wenn die Elche das Turnoverduell (19:28) gewannen, reichte dies nicht zum Sieg. Denn an der Dreierlinie (8/38 = 22% Elchingen, 12/29 = 41,4% Hanau) und an der Freiwurflinie (22/36 = 61,1% Elchingen, 15/19 = 78,9% Hanau) hatten die Gäste das heißere Händchen.

Jacob Mampuya, der 7 seiner 9 Zweipunktewürfe versenkte, war mit 26 Punkten der Topscorer der Partie. Bei den scanplus baskets folgten ihm Karlo Miksic mit 14 und Eric Curth mit 13 Zählern.

Nun gilt es, diese Partie abzuhaken und sich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. In der kommenden Woche (Samstag 29.09., 19 Uhr) müssen die Elche bei den TSV Oberhaching Tropics ran. Das nächste Heimspiel ist am 5. Oktober (Samstag, 19 Uhr) gegen die Depant Gießen 46ers Rackelos.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de