Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

scanplus baskets setzen Siegesserie in München fort

Auf dem Euroleague-Parkett und vor den Augen von Nationalspieler Danilo Barthel konnten die scanplus baskets Elchingen am 14. Spieltag der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd einen 69:77-Auswärtserfolg beim FC Bayern Basketball II einfahren.

Vor über 130 mitgereisten Fans vertraute Headcoach Igor Perovic Karlo Miksic, Jacob Mampuya, C.J. Oldham, Luka Kamber und Lamar Mallor

y. Die Gastgeber begannen mit Dino Dizdarevic, Erol Ersek, Jason George, Matej Rudan und Jacob Knauf.

Schon vor dem Tip-off und über die gesamte Spielzeit wurden die Elche lautstark von den Fans vor Ort unterstützt. Von Beginn an war Lamar Mallory nicht zu stoppen. Nach rund viereinhalb Minuten führten die Elche mit 2:8 und Mallory hatte bereits sechs Zähler auf dem Konto. Vor allem defensiv waren die scanplus baskets von Beginn an auf der Höhe. So gelang ihnen innerhalb von vier Minuten ein 0:10-Run und es stand ein deutliches 6:20 auf der Anzeigetafel. Per Buzzer schickte Jacob Mampuya einen Dreier durch die Reuse. Mit einem 10:23 ging es in die erste Viertelpause.

Auch der Start in das zweite Viertel war erfolgreich. Mit einem 0:5-Run erhöhten die Elche auf 10:28. Der Vorsprung blieb konstant zweistellig und mit einem 32:46 ging es in die Halbzeitpause.

Der Beginn im dritten Abschnitt verlief holprig. Die Bayern starteten einen 11:0-Run und waren auf drei Zähler dran. Erst nach fast vier Minuten erzielte Lamar Mallory von der Freiwurflinie den ersten Elchinger Zähler in Hälfte zwei. Die Elche erholten sich jedoch von der starken Bayern-Phase und gaben die Führung nicht her. Jacob Mampuya sorgte mit seinen Zählern für Entlastung. Dazu trafen die Elche alle ihrer letzten neun Freiwürfe in diesem Abschnitt und gingen mit einer 50:59-Führung in die letzten zehn Minuten.

Nach anderthalb ruhigen Minuten ging es im letzten Viertel los. Es waren einige sehenswerte Dunks zu sehen und die Elche schraubten die Führung wieder in den zweistelligen Bereich hoch. Als die Münchener erneut auf einen Neun-Punkte-Rückstand verkürzten, antworteten die Elche mit einem 0:5-Run, den Karlo Miksic von weit draußen krönte. Wer dachte, der Drops wäre gelutscht, der irrte sich. Innerhalb von anderthalb Minuten gelang den Bayern ein 8:0-Lauf und bei noch 2:18 Minuten mit nur noch sechs Zählern Vorsprung nahm Igor Perovic eine Auszeit. Darian Cardenas zog ein Foul, verwandelte beide Freiwürfe und erhöhte damit auf acht Zähler. Dies war zugleich die Entscheidung. Die scanplus baskets gewinnen mit 69:77 bei den Bayern und bauen die Siegesserie auf neun aus.

Topscorer der Elche war Jacob Mampuya mit 19 Punkten. Unterstützung bekam er von Lamar Mallory, der mit 17 Punkten und 11 Rebounds auf ein Double-Double kam, und dazu 6 Steals auf dem Konto hatte. Darian Cardenas punktete mit 12 Zählern ebenfalls zweistellig.

Die Elche gewannen das Rebounding mit 31:38, was ihnen am Ende in die Karten spielte. Dazu hatten sie mehr Freiwürfe als die Bayern (20:27), von denen 19 trafen.

Im ersten Heimspiel des Jahres geht es am kommenden Samstag in der Brühlhalle (Tip-off: 19 Uhr) gegen die TSV Oberhaching Tropics.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de