Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Elche schlagen die Bayern

Nach 40 intensiven Minuten war die Erleichterung am Ende sichtlich zu spüren. Die scanplus baskets Elchingen gewannen mit 79:68 (37:39) gegen den FC Bayern Basketball II und bauten die Siegesserie auf vier Partien aus.

Am neunten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd schickte Headcoach Igor Perovic folgende Starting Five auf das Feld: Karlo Miksic, Jacob Mampuya, C.J. Oldham, Luka Kamber und Lamar Mallory. Gäste-Headcoach Demond Greene, der aufgrund von vielen Fehlenden nur auf 7 Spieler bauen konnte, begann mit Nils Schmitz, Erolo Ersek, Moritz Noeres, Julius Düh und Jacob Knauf.

In den ersten drei Minuten wurden die Elche kalt erwischt. Die Bayern erwischten einen 1:7-Start. Mit der Hereinnahme von Darian Cardenas fanden die scanplus baskets zu ihrer Offensive. Der Forward wurde von Stefan Fekete mehrmals mustergültig bedient und lief im ersten Viertel heiß. Bis zum Ende des ersten Viertels führten die Elche mit 23:21. Cardenas hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 14 Zähler und Mallory 8.

Das zweite Viertel war dagegen wesentlich weniger spektakulär. Beide Teams zeigten sich in der Verteidigung verbessert und die Elche taten sich schwer, in Korbnähe zu punkten. Dort stand nämlich Gäste-Center Knauf, der mit seiner Länge und Athletik für Furcht sorgte und am Ende 21 Punkte und 19 Rebounds auflegte. Es ging hin und her mit den Führungen. Den Bayern gelang ein 0:7-Run, mit dem sie 28:32 führten. Karlo Miksic traf gegen Ende des Viertels zwei Dreier. Mit einem 37:39 ging es in die Halbzeitpause.

Auch im dritten Viertel blieb es über lange Zeit spannend. Luka Kamber fing in diesem Abschnitt Feuer und legte 10 Zähler auf. Dennoch konnten sich die Elche keineswegs absetzen, denn die Bayern antworteten meist mit Knauf in der Zone oder mit Dreiern von Moritz Noeres. Nach drei Vierteln trafen die Gäste die Hälfte ihrer Dreipunktewürfe. Die Elche nahmen eine 57:54-Führung mit in den Schlussabschnitt.

Beim Stande von 64:61 gelang den Elchen ein 7:2-Run vier Minuten vor dem Ende, den Jacob Mampuya mit einem Dreier krönte. Als Mampuya 95 Sekunden vor Schluss einen weiteren Dreier zum 75:65 traf, war das die Vorentschiedung. Am Ende stand ein verdienter 79:68-Sieg auf der Anzeigetafel gegen sieben tapfer kämpfende Münchener.

Mann des Abends war Darian Cardenas, der starke 8/10 seiner Zweipunktewürfe traf und am Ende 26 Punkte, 4 Rebounds und 5 Assists auflegte. Lamar Mallory unterstützte ihn mit seinem obligatorischen Double-Double aus 15 Punkten und 13 Rebounds. Jacob Mampuya und Luka Kamber steuerten 13 Zähler bei. Stefan Fekete verteilte 9 Assists.

Die Elche leisteten sich deutlich weniger Ballverluste (19:27) und kamen daher zu mehr Wurfchancen, um die Partie zu gewinnen. Dementsprechend konnten die scanplus baskets auch die schwachen Wurfquoten (10/33 Dreier und 11/19 Freiwürfe) verschmerzen.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de