Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

scanplus baskets empfangen Gießen zum zweiten Heimspiel

Nachdem die scanplus baskets mit dem 73:82-Auswärtserfolg bei den TSV Oberhaching Tropics den ersten Saisonsieg in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB verbuchen konnten, wollen sie am Samstag (19 Uhr) in der Brühlhalle gegen die Depant Giessen 46 ers Rackelos den ersten Heimsieg einfahren.

Die Rackelos stehen ebenfalls wie die Elche bei einer 1-1-Bilanz. Das Team von Headcoach Rolf Scholz startete mit zwei Heimspielen in die Saison 2019/20. Nach einem ungefährdeten 80:63-Sieg zum Auftakt gegen die Fraport Skyliners Juniors folgte eine 76:80-Niederlage gegen den FC Bayern Basketball II.

Auffällig ist, dass die Rackelos in den bisherigen Partien zu den besten Teams am offensiven Brett gehören. So sammelten sie bisher starke 14 Offensivrebounds pro Partie.

Wirft man einen Blick auf den Kader, dann ist zu sehen, dass mit den beiden deutschen Eigengewächsen Alen Pjanic und Bjarne Kraushaar zwei wichtige Akteure aus dem vergangenen Jahr weiterhin mit einer Doppellizenz ausgestattet sind und den Hessen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB helfen könnten. Allerdings haben beide Akteure im BBL-Kader eine große Rolle inne und waren in dieser Saison fürs ProB-Team noch nicht aktiv.

Ein wichtiger Akteur in Reihen der Rackelos ist der neue US-Amerikaner Wyatt Lohaus. Der Point Guard erzielt 14,5 Punkte pro Spiel und beweist mit 5 Assists pro Partie seine Übersicht.

Weitere Schlüsselfigur ist Leon Okpara. Der Guard kommt auf 11,5 Punkte, 4 Rebounds und 2 Steals pro Spiel und zeigt nicht nur mit seinen Ballgewinnen, dass er zu den besten Verteidigern der Liga gehört.

Außerdem kann sich Coach Rolf Scholz auf drei Big Men verlassen. Tim Uhlemann erzielt durchschnittlich 11 Zähler bei einer Feldwurfquote von 57,1%. Der österreichische Big Man Filip Krämer ist mit 13 Punkten und 6,5 Rebounds vor allem in Korbnähe gefährlich. Dazu haben die Rackelos immer noch den ewigen Johannes Lischka. Der Routinier zeigt mit 12 Punkten, 7,5 Rebounds und 3 Assists pro Begegnung, dass er immer noch schwer zu stoppen ist.

Die Elche wollen am Samstag den ersten Heimsieg einfahren und hoffen auf zahlreiche Unterstützung der Zuschauer!

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de