Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Elche reisen nach Coburg


 
Für die scanplus baskets Elchingen geht es am vierten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga beim BBC Coburg (Samstag 19 Uhr) weiter. Bei den Oberfranken will das Team von Headcoach Pero Vucica den ersten Auswärtssieg in der noch jungen Saison einfahren. Der BBC Coburg will dagegen nach drei Niederlagen zum Saisonauftakt das erste Erfolgserlebnis einfahren.

Auch wenn der BBC Coburg noch sieglos unterwegs ist, sollte man das Team von Headcoach Ulf Schabacker nicht unterschätzen. Denn in der vergangenen Saison wurde das Spiel in Coburg mit 105:97 verloren, als die scanplus baskets an den glänzend aufgelegten Byron Sanford (43 Punkte, 10 Rebounds und 5 Assists) und Jordan Burris (32 Punkte und 10 Rebounds) verzweifelten.

Diese beiden US-Amerikaner sind zwar nicht mehr Teil des Teams, dennoch konnte sich der BBC namhaft verstärken. Dino Dizdarevic, der in der vergangenen Saison für die Rockets aus Erfurt in der BBL auflief, ist nun der Anführer der Coburger. Mit durchschnittlich 12,7 Punkten pro Spiel ist der 23-jährige Guard bester Punktesammler der Oberfranken. Ein weiterer wichtiger Akteur ist der Franzose Kevin Bruno Franceschi, der mit 15 Punkten am vergangenen Sonntag Coburger Topscorer war, als der BBC mit 84:62 bei den Bayer Giants Leverkusen verlor. Zudem ist Big Man Christopher Wolf ein wichtiger Eckpfeiler, der in der laufenden Saison mit bisher 10,3 Punkten und 6,7 Rebounds auf sich aufmerksam machen kann.

Wenn man ein Blick auf die Teamstatistiken wirft, so ist deutlich zu sehen, dass der BBC Coburg Wurfprobleme hat. Die Oberfranken treffen nur 32,2% ihrer Würfe aus dem Feld und sind damit Letzter in dieser Statistik. Außerdem sind die Coburger auch beim Zwei-Punkte-Wurf mit 37,4% Erfolg letzter der Kategorie. Zudem will der Dreier noch nicht fallen. Mit 20,4% erfolgreichen Würfen von Downtown sind die Oberfranken nach den Basketball Löwen die erfolgloseste Mannschaft von jenseits der Dreipunktelinie.

-13 in Würzburg, -12 vor eigenem Publikum gegen Schwenningen und -24 in Leverkusen. Die Coburger wollen mit Sicherheit eine Reaktion auf die ersten Partien zeigen. Für die Elche gilt es, den Schwung aus dem Heimsieg zu nehmen und die ersten Auswärtspunkte der Saison zu ergattern, bevor in der kommenden Woche (Samstag, 20.10.18, 19 Uhr) die wiha Panthers Schwenningen in der Brühlhalle gastieren

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 817585

 info(@) scanplusbaskets.de