Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Defend our Dorf - das zweite Heimspiel für die scanplus baskets steht bevor

Die scanplus baskets erwarten am kommenden Samstag zum zweiten Heimspiel der noch jungen ProB Saison den ProB-Aufsteiger BBC Coburg. In ihrer ProB-Premiere mussten die Gäste aus Coburg beim Mitaufsteiger EN Baskets Schwelm bisher eine 80:71 Niederlage hinnehmen, auch die Heimspiel-Premiere gegen Frankfurt verlief für die Coburger wenig erfreulich.

In einer ab der Halbzeitpause sehr ausgeglichenen Partie mussten sie sich am Ende doch knapp mit 74:77 geschlagen geben. Trotz der bisherigen Bilanz von 0 Punkten aus zwei Spielen ist das Team um Headcoach Simon Bertram nicht zu unterschätzen. Obwohl sie zwischenzeitlich weit zurück lagen fehlte in beiden Partien am Ende nur noch ein Quäntchen Wurfglück, um das Spiel zu drehen. Neben dem Kampfgeist der Mannschaft wusste insbesondere der ProA-erfahrene Power Forward Christopher Wolf, der zur Saison 17/18 von Ehingen-Urspring nach Coburg wechselte, in den vergangenen Spielen zu überzeugen. Im Auftaktspiel gegen EN Baskets Schwelm trug er sich mit 16 Zählern und 8 Rebounds in die Stats ein, im Heimspiel gegen Frankfurt erzielte er 15 Punkte und schnappte 5 Rebounds. Besonders gefährlich schließt der der Power Forward in Korbnähe ab - im Spiel gegen Frankfurt netzte er alle 5 seiner 5 Wurfversuche aus dem Feld ein (100%). Topscorer der Partie gegen Frankfurt war Jordan Burris mit 18 Punkten und 5 Rebounds. Der US-Amerikaner läuft bereits die zweite Saison für Coburg auf. Im Finalspiel der 1.Regionalliga in der vergangenen Aufstiegssaison legte der athletische Forward mit gutem Wurf von außen 40 Punkte und 10 Rebounds auf.

Doch auch die Elche werden sich nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende mit aller Kraft ins Zeug legen, um den nächsten Heimerfolg der Saison und zwei wichtige Punkte zu verbuchen. Zuletzt ließen die baskets, ihrer schlechten Freiwurf-Quote von 46,3% geschuldet, einfach zu viele einfache Punkte an der Linie liegen. Auch bei der Dreierquote der Elche gibt es derzeit noch Luft nach Oben, resultierend aus einigen unüberlegten und schwierigen Würfen von Außen liegen sie in dieser Disziplin mit 15% aktuell ligaweit auf dem letzten Platz. Doch die Korbjäger von Head Coach Dario Jerkic zeigen mit durchschnittlich 11.5 Steals pro Partie wieder die schnellsten Hände der ProB Süd und mischen auch was die Rebounds betrifft ganz oben mit. Durchschnittlich 41 Rebounds pro Partie lassen auf einige zweite Wurfchancen für die Elche und einfache Punkte für den verlässlichen Center Kuhn hoffen. Die eiserne Defense der Baskets, die sich in bisher 26 Fouls pro Partie geäußert hat, muss am Samstag klug agieren. Denn die Gäste aus Coburg können mit 63% die zweitbeste Freiwurfquote der Liga aufweisen und hier möglicherweise spielentscheidende, einfache Punkte sammeln.

Die Hausherren haben in dieser Woche mit intensivem Training an ihren Entwicklungsfeldern gearbeitet und werden alles daran setzen, ihren saisonübergreifenden Lauf von mittlerweile 8 Heimsiegen in Folge fortzusetzen.

Die Zuschauer in der Brühlhalle Elchingen dürfen sich also auf eine spannende Partie freuen. Der Sprungball in der Brühlhalle Elchingen ist auf 19.00 Uhr angesetzt. Für Zuschauer, die es nicht zum Spiel in die Halle schaffen, wird der Livestream vom Spiel übrigens seit dieser Saison kostenfrei im so genannten "Elchchannel" direkt auf der Website der scanplus baskets übertragen ( >> hier geht es zum elchchannel). Reinschauen lohnt sich!

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de